Bürgerinitiative Waldtierviertel
zur Wahrung des Baumbestandes und Siedlungscharakters

Aktuelle Pressetexte finden Sie auf der Presseseite.

Aktuelle Informationen

An die Grunewald-Anrainer

Die seit 2005 in Kraft getretene Bebauungsplanung und die damit verbundene Heraufsetzung der GfZ (Geschossflächenzahl) hat nun allerdings auf den Grundstücken der "historischen amerikanischen Siedlung" Waldtierviertel Clayallee / Pücklerstraße und im Umfeld Grunewald bereits einen erheblichen Kahlschlag des Baumbestandes zur Folge gehabt.

Wir sind gegen

  • den Kahlschlag des Baumbestandes
  • die Fällung von über hundertjährigen Kiefern,
  • die Gefährdung der noch vorhandenen intakten Baumbestände
  • die zerstörerische Wirkung der von Investoreninteressen bestimmten Neubauten
  • die Verdichtung der Grundstücke durch Erhöhung der Geschossflächenzahl
  • den Bau weiterer überdimensionierter dreigeschossiger Stadtvillen
  • die Zerstörung des kulturhistorischen Umfeldes der Grunewald-Randsiedlungen

und für den Landschaftsschutz im Grunewald

  • Mediation zwecks den Investoren und dem Landschaftsschutzgedanken
  • den Erhalt des grunewaldtypischen Baumbestandes
  • die Wahrung der dortigen vielfältigen Pflanzen- Tier- und Vogelwelt
  • die Erstellung eines flächendeckendes Gutachtens über den Baumbestand auf dem bereits an einen Investor verkauften Areal zwischen Pücklerstraße und Dünkelbergsteig

Wir fordern

ein Moratorium und die sofortige wirksame Unterbrechung neuer Baugenehmigungsverfahren unter Einbeziehung und Mitsprache von Vertretern des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz) sowie der B.I. Waldtiersieldung.

Bitte unterstützen Sie unser Anliegen durch Ihre Unterschrift!

i.A. Bürgerinitiative
Iris Gamradt-Ruge, Anja Ross und Rainer Tepasse